top of page

Daumendrücken dass die Frühchen überleben


Die Mutter der Kleinen wird in der Tierklinik Interlaken intensiv umsorgt und auch sie bangt noch ums Überleben, nachdem sie am Wochenende von einem Bus angefahren wurde. Ihr Kiefer ist mehrfach gebrochen, daher kann sie sich nicht selber um die Neugeborenen kümmern. Die Polizei brachte die hochträchtige Kätzin nach dem Unfall in die Tierklinik in Interlaken. Dort wurden gestern die Babys per Kaiserschnitt auf die Welt geholt, damit die medizinische Versorgung der Mutter mit den benötigten Schmerzmittel gewährleistet werden kann. Für die Babys und uns vom Cat's INN heisst es nun, alle 2 Stunden schöppelen, schöppelen, schöppelen, Bäuche massieren und Daumen drücken, dass die Kleinen stark genug sind, dass sie überleben können. Leider haben die beiden schwächsten die erste Nacht nicht überlebt, die andern Drei sind jedoch stark, trinken und wollen überleben. Wir geben unser Bestes, damit die kleinen Würmchen trotz sehr schwierigem Start, bald selbständig die Welt entdecken können. Auch der Mamma drücken wir die Daumen und danken dem Team der Tierklinik Interlaken herzlich, für die sensationelle Arbeit und für ihr Engagement! VIELEN DANK!!!

531 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page